Vanilla-Landfestival

Home

Podiumsdiskussion

Freitag, 2. September

Power to Change
Der Film "Power to Change" wird ab 18.15 Uhr gezeigt:
Vor der Diskussion wird der Film „Power to Change“ (www.powertochange-film.de/) von C. Fechner gezeigt. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt  Geschichten von Menschen, die leidenschaftlich für Wege aus der Klimamisere kämpfen.




"Ohne Kulturwandel kein Klimaschutz"
Eine Podiumsdiskussion mit Zuschauerbeteiligung ab 19.30 Uhr

Wie kann der Klimawandel auch in ländlichen Regionen wie zum Beispiel Dahlenburg gelingen. Bereits jetzt liegt der östliche Landkreis Lüneburg und vor allem das Wendland weit vorn, indem sie auf regenerative Energien wie Sonne, Wind und Biogas setzen. Landwirtschaft und Tourismus sind die Haupteinnahmequellen dieser ländlichen Region. Kann so eine Region Vorreiter im Klimaschutz werden?

Mit diesen und anderen Fragen wollen wir uns beschäftigen:
Welche Power (Kraft) benötigen wir, um einen Kulturwandel herbeizuführen, damit der Klimawandel gebremst werden kann?
Was muss außer der Energiewende noch getan werden, um den Klimawandel aufzuhalten?
Wohin führt uns die Landwirtschaft, die Forstwirtschaft mit ihren heutigen Strukturen? Sind sie eher Naturschützer oder Zerstörer ?
Was ist mit der Mobilität?
Warum werden nur die regenerativen Energien als Klimaretter genannt?
Warum ist die Windkraft, wie im Film angedeutet wird, ohne Alternative?
Wie ökonomisch „lebensfähig“ ist die Region Lüneburger Elbtalaue mit seinem Biosphärenreservat und dem Naturpark Elbhöhen-Wendland? Ist der Naturschutz ein Hemmschuh?

Es nehmen teil:
Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Seniorprofessorin für Nachhaltigkeitsforschung, Leuphana Lüneburg
Manfred Ebeling, Regionalsprecher des Biogasverbandes Wendland und Bioland-Bauer
Dr. Uwe Barge, Leiter Forstamt Göhrde
Karl Wurm - Vorstandsmitglied BUND Regionalverband Elbe-Heide
Dr. Christian Jacobs - Referatsleiter „Klimaschutz, Klimawandel, Nachhaltigkeit“ Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Die  Diskussion wird von Burkhard Plemper, www.plemper-hamburg.de moderiert.

800_kinder_jugend.jpg
Hier können Sie sich für
den Newsletter anmelden